Das Abenteuer H-Wurf vom Himmelgarten kann beginnen....

Einzige Voraussetzung / Bitte  von Frauchen: Bitte liebe Frieda mit der Läufigkeit erst nach der IGP-DM beginnen. Diesen Wunsch hat uns unsere Prinzessin doch tatsächlich erfüllt. Pünktlich eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft finden wir den ersten Blutstropfen.

Nach mehreren Progesteron-Tests sind wir dann am 23.10.21 zu unserem Deckrüden gefahren. Es hätte alles so einfach sein können, aber leider wollte Juan-Carlos auch nach mehreren Versuchen Frieda nicht decken, so dass wir dann zu unserem Ersatzrüden Nicolas von der Hofreite gefahren sind.

Frieda und Nico haben sich sofort super verstanden und nach einer klitzekleinen Kennenlernphase war der Deckakt schon perfekt. Wurfpapiere ausgefüllt und für den nächsten Tag nochmals verabredet. Und auch am Sonntag klappte der Deckakt sofort, dieses Mal wurde vorher zumindest kurz zusammen gespielt.

Nun beginnen wieder die 25 längsten Tage Wartezeit bis zum erlösenden Ultraschall. Bereits einen Tag nach dem Deckakt spuckt Frieda in der  Früh. Schwangerschaftsübelkeit - wohl kaum... haha. 

Bild Deckakt
Bild Hängen
Bild stolze Besitzer

Ein kurzebesspiel kurz vor dem zweiten Deckakt.

14.11.21 oder Tag 21 nach dem Deckakt: Frieda verweigert ihr Frühstück. Ein gutes Zeichen. Auch beim ersten Wurf hat sie ab dem 21. Tag Futter nur noch sehr mäkelig angenommen. Am 23. Tag nach dem Deckakt sieht man nun auch leichte Schleimspuren an der Vulva - ebenfall ein gutes Zeichen.

Deckakt1

17.11.2021 / Tag des lang ersehnten Ultraschalls.                                         Termin um 10.20 Uhr - wir müssen warten. Unendliche Minuten; es fühlt sich wie eine Ewigkeit an. Dann endlich sind wir an der Reihe.

Frieda legt sich wie ein Profi in die Matte und muss leider etwas Fell lassen am Bauch. Der Ultraschallkopf war noch nicht richtig an Ort und Stelle am Bauch, konnte man auch schon einen kleinen Zwerg erkennen. Sogar das Herz konnte man schon schlagen sehen. Wir konnten noch weitere schlagende Herzchen erkennen. Um eine genaue Anzahl Föten festzulegen, hätten wir den Bauch    weiter rasieren müssen. Da mit dem Ultraschall nur eine Einfrüchtigkeit ausgeschlossen bzw. die Trächtigkeit bestätigt werden soll, haben wir es dabei belassen. Frauchen und Frieda im Glück!

Ultraschall2
Ultraschall1